Ambulante Operationen

In unseren Praxisräumlichkeiten unterhalten wir einen OP-Saal zur Durchführung ambulanter Eingriffe. Diese führen wir in örtlicher Betäubung durch, sodass wir die OP flexibel mit Ihnen planen können und Sie unmittelbar nach dem Eingriff in Ihre gewohnte häusliche Umgebung zurückkehren können. Die Einhaltung einer Nahrungskarenz ist somit nicht erforderlich.

 

Außerdem entfällt ein für den Patienten im Vergleich zur ambulanten Durchführung meist deutlich belastenderer Klinikaufenthalt. Am Folgetag führen wir dann den ersten Verbandwechsel bei uns in der Praxis durch und überzeugen uns persönlich von einer ordnungsgemäßen Wundheilung ebenso wie von einer ausreichenden Schmerzmittelversorgung.

 

Zu den bei uns in der Praxis durchgeführten Eingriffen gehören u.a. die Entfernung von Grützbeuteln (Atherom), kleineren Fettgewebsgeschwulsten oder entzündeten Schleimbeuteln am Ellenbogen, die Versorgung von Nagelrandentzündungen, die Ringbandspaltung, die Entfernung oberflächlicher oder perkutan einliegender Osteosynthesematerialien sowie die Versorgung kleinerer Wunden.

 

Diese Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.